Einträge von AndreaV

,

Weltkongress in Mainz

Vom 2. – 5. April 2019 findet der 3. Weltkongress gegen die sexuelle Ausbeutung von Frauen und Mädchen in Mainz statt. Unter dem Motto: „Prostitution – neither sex nor work“ laden die Veranstalter zu zahlreichen Vorträgen und Diskussionen ein. Der Kongress wird von SOLWODI e. V. organisiert, der deutschen Mitgliedsorganisation von CAP international, Armut und […]

Fachtagung „Menschenhandel in Deutschland“

Vom 22. – 23. Februar 2019 findet in Berlin zum zweiten Mal eine Fachtagung zu der Problematik des Menschenhandels in und nach Deutschland statt. Die Veranstaltung bietet spannende Vorträge von Fachleuten aus dem In- und Ausland. Es werden Einblicke gewährt in den Aspekt der Nachfragereduzierung, ein Kriminalinspektor berichtet über das „Schwedische Modell“ und es werden […]

Walk for freedom 2018 startet bald!

Sei dieses Jahr dabei, wenn weltweit Menschen mit Schweigemärschen auf Menschenhandel und Sklaverei aufmerksam machen. Bestimmt findet auch in deiner Nähe ein Walk statt. Hier kannst du dich direkt in deiner Stadt anmelden. Für die Freiheit!

Der aktuelle Bericht der US-Regierung zum Menschenhandel 2018

Der kürzlich herausgegebene Bericht der US-Regierung beschäftigt sich mit der Problematik von Menschenhandel weltweit und hat auch in diesem Jahr wieder einige Schwerpunktthemen. So wird z. B. die Verbreitung von Menschenhandel in einer eher ländlichen Gegend in Kanada beleuchtet oder verschiedene Modelle vorgestellt, wie Opfer und Überlebende stark gemacht werden können, um nicht noch einmal […]

freethem ist jetzt lightup!

Freethem hat sich ein neues Outfit verpasst und steht als lightup jedoch für die gleichen Werte und Ziele: Aufmerksam machen auf Menschenhandel und sexuelle Ausbeutung. Wieso lightup? Weil die Gruppe Licht auf Themen werfen will, die viele lieber im Dunkeln lassen würden. Menschenhandel – in Deutschland? Gibt es, und lightup will darüber reden, informieren und […]

A21 eröffnet ein Büro in Spanien!

A21 setzt seinen Fuß auf die iberische Halbinsel und eröffnet ein Büro in Barcelona. Viele Menschen in Spanien wissen nicht, dass Menschenhandel überhaupt existiert. Damit ist dieses Büro eine großartige Gelegenheit, die Bevölkerung darüber aufzuklären und gefährdete Personen davor zu bewahren, zu Opfern zu werden. Herzlichen Glückwunsch A21!

Bundeslagebild für 2016 liegt nun vor

Ende Dezember 2017 hat das Bundeskriminalamt (BKA) das „Bundeslagebild Menschenhandel“ für 2016 vorgelegt. Alle dargestellten Zahlen basieren auf im Jahr 2016 abgeschlossenen polizeilichen Ermittlungsverfahren. Der komplette Bericht befindet sich hier.