Nur noch drei Wochen und es ist soweit! Überall auf der Welt machen Menschen in den Städten auf das Unrecht von Menschenhandel und Zwangsarbeit aufmerksam. Mit einem Schweigemarsch, flankierenden Informationen und begleitender Pressearbeit werden die Opfer in den Mittelpunkt gerückt. Das Unsichtbare sichtbar gemacht – die Millionen Menschen hinter verschlossenen Türen in die Aufmerksamkeit der Bevölkerung gerückt. Jeder Teilnehmer zählt! Anmeldungen zur kostenlosen Teilnahme unter www.a21.org.